- Aktuelles


30. Januar 2016
Völlig überraschend stand ein sehr aufgewühltes Rotkäppchen vor uns. Sie wollte ihre Grossmutter besuchen und hat sich verlaufen. Als wäre das nicht schon schlimm genug, hat sie den z'Vieri für die Grossmutter unterwegs verloren. 
Da wir den Weg zur Grossmutter auch nicht kannten, mussten wir uns etwas einfallen lassen. Da entdeckte ein aufmerksames Butzli einen roten Luftballon, welcher uns den Weg weisen sollte. Auf dem Weg entdeckten wir immer wieder Buchstabenrätsel welche uns sagten, was das Rotkäppchen für den z'Vieri brauchte.
Unterwegs trafen wir auch den bösen Wolf, welcher uns half das Essen vorzubereiten. Wir merkten schnell, dass der Wolf eigentlich nicht böse war sonder ein gutes Herz hatte. So spielten wir mit Ihm und hatten eine richtig gute Zeit. 
Hungrig und erschöpft legten wir anschliessend eine Pause ein. Dabei musste leider der z'Vieri von Rotkäppchens Grossmutter daran glauben. Sorry Grossmutter, aber es war richtig lecker ;)

 

16. Januar 2016

Mit wenig Schnee starteten wir am Freitag Abend ins Schlittelweekend. Unterwegs begegnete uns Jim Knopf, welcher verzweifelt nach Lukas dem Lokomotivfahrer und der Lok Emma suchte. Damit Jim die Nacht nicht alleine verbringen musste, luden wir Ihn in unser Lager ein.
Am nächsten Morgen klopfte es an unserer Tür und Lukas der Lokomotivführer stand davor. Er sagte uns, dass Emma im Schnee stecken geblieben ist und er unsere Hilfe benötigt. Bei dem vielen Schnee welche es über Nacht gegeben hat war es auch kein Wunder, dass Emma nicht mehr fahren konnte.
Nach unserer Rettungsaktion gingen wir mit Jim und Lukas schlitteln. Alle hatten sehr viel Spass, auch wenn der viele Neuschnee die Pisten sehr langsam machten. Am Abend entdeckten wir, dass Frau Mahlzahn Emma entführt hatte. Die zwei mutigsten unter uns halfen Jim bei der Suche nach der Lokomotive. Dies war jedoch nur ein Vorwand der Leiter um zwei Butzlis zu Taufen. So durften wir am Abend Cluedo und Eluah als getaufte Pfadis in unserer Gruppe begrüssen. Erschöpft und müde sind wir nach diesem anstrengenden Tag in unsere Betten gefallen.
Am Sonntag mussten wir schon wieder unsere Sachen packen und die Heimreise antreten. Bevor wir jedoch in Zürich ankamen, legten wir einen Zwischenstopp auf einem Lamahof ein. Dort durften wir vier tolle Lamas kennen lernen, mit welchen wir einen Spaziergang gemacht haben. 
Es war ein richtig spannendes Wochenende!


24. Oktober 2015
Wir hatten am 24. Oktober die Gelegenheit, junge Pfadis kennen zu lernen, die eine interessante Übung für uns vorbereitet haben. Die Kräuterhexe Hokuspokus aus Deutschland hat während ihrer Ferien in der Schweiz ihre Tierchen verloren! Wir machten uns natürlich auf die Suche und fanden im Wald verstreut einige Plüschtiere. Nachdem wir der Hexe bewiesen haben, dass wir freundliche Menschen sind, wurde auch noch das letzte Tier gefunden werden. Nachdem wir unseren Erfolg ausgiebig mit einer Laubschlacht gefeiert haben und unseren wohlverdienten Zvieri gegessen haben, machten wir uns auf den Weg zurück. 
Was für ein toller Tag! Vergesst nicht, unsere Bildergalerie zu besuchen!
Unseren Artikel könnt ihr im Goldenen Pfeil lesen.


4. Juli 2015
Am wohl heissestem Tag im Juli machte sich eine mutige und muntere Gruppe auf um die Spuren derlange verstorbenen Riesen zu erkunden. 
Trotz der Hitze stiegen sie in den Zug und machten sich auf die Expedition.
Mit unserer freundlichen Expeditionsleiterin erforschten wir das Dinosauriermuseum und konnten uns sogar an einer Ausgrabung eines versteinerten Skelettes beteiligen! 
Nach kurzer Verstärkungspause durften wir noch in der heissen Sandlandschaft nach echten Ungeheuer-Zähnen suchen und unsere Fundstücke sogar mit nach Hause nehmen. Es lohnt sich, einen Blick in unsere Fotogallerie zu werfen!